Samstag, 19.08.2017 | 13:20:06
10.08.2017  |  18:30  | 

Gartenbau

 | 

Produkte

 |  PI: 157
Meldung: ID 24434 Text PDF Drucken Weiterleiten
Schrift + - Fotos Dokumente Videos ZIP

Unterdurchschnittliche Apfelernte 2017 in Brandenburg erwartet

Ersten vorläufigen Meldungen zufolge gehen Brandenburgs Ernteberichterstatter in diesem Jahr von einem Ertrag von 204 Dezitonnen Äpfel pro Hektar aus.

Potsdam (agrar-PR) - Nach Informationen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg liegt dieser Ertrag 37 Dezitonnen pro Hektar unter dem 6-jährigen Durchschnitt und sogar 142 Dezitonnen pro Hektar unter dem Ergebnis des Vorjahres.

Ursache für die niedrigen Erträge bei den Äpfeln waren vor allem die plötzlich einsetzenden Fröste während der Blüte im April.

Derzeit wird von einer Erntemenge von 17.800 Tonnen Äpfel ausgegangen. Im Jahr zuvor wurden noch 27.999 Tonnen gepflückt.

Die Einzelerträge differieren zwischen den Betrieben erheblich. Während einige Betriebe mit einem Ertrag von deutlich mehr als 200 Dezitonnen pro Hektar rechnen, müssen viele andere Obstbetriebe sogar Totalausfälle einkalkulieren.

Mit einer Anbaufläche von 873 Hektar stellen Äpfel die dominierende Obstart im Land Brandenburg dar und deren Produktion bestimmt somit wesentlich das Ergebnis der Gesamtobsternte.

Die Hauptanbaugebiete dieses Kernobstes befinden sich in den Landkreisen Potsdam-Mittelmark und Märkisch-Oderland sowie in der kreisfreien Stadt Frankfurt (Oder).

Diese ersten Ergebnisse beruhen ausschließlich auf Schätzungen der Ernte- und Betriebsberichterstatter von Mitte Juli 2017. Diese können sich noch in Abhängigkeit vom Witterungsverlauf bis zur Ernte verändern. (statistik-bbb) (Ende / agrar-presseportal.de)
Schlagworte
Äpfel | Obstbetriebe | Kernobst | Apfelernte-Brandenburg-2017 | Gesamtobsternte | Obsternte-2017
Pressekontakt
Frau Heike Hendl
Telefon: 0331 - 81731750
Fax: 030 - 90284091
E-Mail: Heike.Hendl@statistik-bbb.de




© www.agrar-presseportal.de 2009 - 2017
An den Anfang der Seite springen
Pressefach
Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Behlertstr. 3a
14467 Potsdam
Deutschland
fon:  +49  0331  81731777
fax:  +49  0331  03090284091
email:  info@statistik-bbb.de
web:  www.statistik-berlin-brandenburg.de
>>>  Pressefach
Status
Folgende Meldung per E-Mail versenden:
Titel
Senden an
E-Mail-Adresse des Empfängers:
Zusätzlicher Text:
Ihre eigene E-Mail-Adresse: