Dienstag, 19.06.2018 | 10:27:23
12.03.2018  |  06:00  | 

Umwelt

 | 

Klima

 |  PI: 191
Meldung: ID 25205 Text PDF Drucken Weiterleiten
Schrift + - Fotos Dokumente Videos ZIP

Wettervorhersage für Deutschland vom 12.03.2018

Am Mittwoch ist es zunächst oft stark bewölkt oder bedeckt und gebietsweise fällt Süden und Osten Regen, der allmählich ostwärts abzieht. In den Gipfellagen der östlichen und südöstlichen Mittelgebirge schneit es bis zum Abend noch etwas.

Offenbach (agrar-PR) - Sonst bleibt es in der zweiten Tageshälfte weitgehend trocken und vor allem im Süden und Westen setzt sich zunehmend die Sonne durch.

Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 10 Grad, im Westen und Südwesten zwischen 10 und 13 Grad. An der Küste bleibt es mit Höchstwerten um 4 Grad deutlich kühler. Der schwache bis mäßige Wind kommt aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Donnerstag klart der Himmel vielfach auf, lediglich im Nordosten halten sich noch dichtere Wolken. Es bleibt trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 0 und -3 Grad, nur im Westen und an den Küsten bleibt es mit 4 bis 1 Grad frostfrei.

Am Donnerstag ist es meist trocken und gebietsweise wird es sonnig. Nur im Nordosten und später dann auch im Westen gibt es mehr Wolken.

Die Temperaturen steigen auf 4 Grad an der Küste, 6 Grad im Nordosten und bis auf 14 Grad am Rhein. Der Wind weht meist schwach bis mäßig, an den Küsten auch frisch und in Böen stark aus Ost. Auf den Alpengipfeln gibt es Föhnsturm.

In der Nacht zu Freitag zieht im Süden Regen auf, sonst bleibt es trocken bei Tiefstwerten von -2 Grad im Nordosten und 4 Grad im Westen.

Am Freitag ist es meist bewölkt und vor allem im Südwesten und der Mitte gibt es etwas Regen. Im Norden bleibt es trocken und hier ist die Sonne am längsten zu sehen.

ie Tageshöchstwerte liegen bei 4 Grad an der Ostseeküste und bis 13 Grad im Südwesten. Der Wind weht meist nur schwach bis mäßig, an der Küste auch frisch bis stark aus östlichen Richtungen.

In der Nacht sinkt die Temperatur im Nordosten und an den Alpen auf -3 bis -1 Grad, sonst auf 3 bis 0 Grad ab.

Am Samstag und Sonntag gibt es anfangs im Südwesten noch ein paar Spritzer Regen. Dann bleibt es überall trocken und vor allem im Norden wird es auch sonnig.

Die Temperaturen steigen in der Nordosthälfte auf 5 bis 9 Grad, in der Südwesthälfte auf 10 bis 12 Grad an. Der Ostwind weht mäßig, im Norden und auf den Bergen auch frisch und in Böen stark.

In den Nächten gibt es fast überall leichten, nach Osten zu auch mäßigen Frost. Frostfrei bleibt es lediglich am Niederrhein.

Trendprognose für Deutschland, von Montag, 19.03.2018 bis Mittwoch, 21.03.2018

Wieder etwas unbeständiger und Temperaturanstieg, in den Nächten überwiegend frostfrei. (© Deutscher Wetterdienst)

Weitere Wetterinformationen finden Sie unter Agrarwetter oder Profiwetter(Ende / agrar-presseportal.de)
Schlagworte
Wettervorhersage | Wetterlage | 10-Tage-Wetter | Profi-Wetter | Wetteraussichten | Wetterbericht | DWD | Deutscher-Wetterdienst | Wetter-heute




© www.agrar-presseportal.de 2009 - 2018
An den Anfang der Seite springen
 

 



Agrar-PR



Optimale Voraussetzungen für Ihren PR-Erfolg !

Potenzieren Sie die Reichweite Ihrer Pressemeldung

Erreichen Sie direkt Multiplikatoren und Entscheidungsträger aus der Grünen Branche

Generieren Sie Kunden und wertvolle Backlinks durch unser umfassendes Online-Netzwerk


Kontakt    Service    Preise    Newsletter

Status
Folgende Meldung per E-Mail versenden:
Titel
Senden an
E-Mail-Adresse des Empfängers:
Zusätzlicher Text:
Ihre eigene E-Mail-Adresse: