Montag, 11.12.2017 | 08:52:02
06.12.2017  |  06:00  | 

Umwelt

 | 

Klima

 |  PI: 95
Meldung: ID 24875 Text PDF Drucken Weiterleiten
Schrift + - Fotos Dokumente Videos ZIP

Wettervorhersage für Deutschland vom 06.12.2017

Am Freitag ziehen die kräftigen Niederschläge nach Südosten ab. Die Schneefallgrenze sinkt verbreitet auf 400 bis 200 m. So muss bis ins Flachland mit leichten Schnee bzw. Schneeregenfällen oder Schauern gerechnet werden.

Offenbach (agrar-PR) - In den Staulagen der Mittelgebirge und an den Alpen kann es auch längere Zeit schneien.

Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 0 und 5 Grad. Oberhalb von 600 Metern herrscht meist leichter Dauerfrost. Der Wind weht frisch bis böig aus West bis Nordwest. An der Küste und auf exponierten Berglagen können weiterhin schwere Sturmböen auftreten.

In der Nacht zum Samstag kommt es weiterhin zu leichten Schneefällen. Am Alpenrand und in den Staulagen der östlichen Mittelgebirge schneit es auch längere Zeit. Im Norden bleibt es mit Tiefstwerten zwischen 3 und 0 Grad wahrscheinlich noch frostfrei. Ansonsten geht die Temperatur auf 0 bis -6 Grad zurück, wobei mit Glätte durch Neuschnee, Schneematsch oder überfrorene Nässe zu rechnen ist.

Am Samstag und Sonntag bleibt es insgesamt stark bewölkt mit Höchsttemperaturen von 2 bis 6 Grad, im Süden von -1 bis plus 2 Grad. Bis in die Nacht zu Sonntag bleibt es noch sehr windig, Windrichtung um West, mit stürmischen Böen an der See, im Bergland und teilweise im Norddeutschen Tiefland. Hauptsächlich oberhalb etwa 400 m fällt zeitweilig Schnee mit deutlichem Schneezuwachs im Stau einiger Mittelgebirge.

In der Nacht zu Sonntag gibt es weitere Niederschläge, meist schauerartig, die bis in die Niederungen mit Schnee vermischt sein können. Die Tiefstwerte  liegen im Norden um plus 1 Grad, sonst gibt es leichten Frost.

Am Montag und Dienstag bleibt es sehr wechselhaft mit wiederholten Niederschlägen, die im Westen vorübergehen auch oberhalb 400 m in Regen übergehen, sonst aber in diesen Lagen als Schnee fallen. Es ist teils sehr windig mit Wind aus West, verbunden mit steifen Böen. Die Temperaturen erreichen Werte um 0 Grad im äußersten Süden, sonst werden 1 bi6 Grad erreicht.

In der Nacht von Montag zu Dienstag ist es wolkig oder stark bewölkt mit zeitweiligen Schneeschauen. Dir Temperaturen sinken auf 1 Grad im Norden und bis -3 Grad in Süddeutschland.

Trendprognose für Deutschland, von Mittwoch, 13.12.2017 bis Freitag, 15.12.2017

Es zeichnet sich eine anhaltend leicht winterlich geprägte Wetterlage ab mit Schneeschauern. Am Alpennordrand sind länger andauernde Schneefälle möglich. (© Deutscher Wetterdienst)

Weitere Wetterinformationen finden Sie unter Agrarwetter oder Profiwetter(Ende / agrar-presseportal.de)
Schlagworte
Wetteraussichten | DWD | 10-Tage-Wetter | Wetterbericht | Wetterlage | Wetter-heute | Wettervorhersage | Profi-Wetter | Deutscher-Wetterdienst




© www.agrar-presseportal.de 2009 - 2017
An den Anfang der Seite springen
 

 



Agrar-PR



Optimale Voraussetzungen für Ihren PR-Erfolg !

Potenzieren Sie die Reichweite Ihrer Pressemeldung

Erreichen Sie direkt Multiplikatoren und Entscheidungsträger aus der Grünen Branche

Generieren Sie Kunden und wertvolle Backlinks durch unser umfassendes Online-Netzwerk


Kontakt    Service    Preise    Newsletter

Status
Folgende Meldung per E-Mail versenden:
Titel
Senden an
E-Mail-Adresse des Empfängers:
Zusätzlicher Text:
Ihre eigene E-Mail-Adresse: